Team Retrospektive

Retrospektiven - Bedeutung und Methoden

Retrospektiven verstehen und umsetzen

Was sind Retrospektiven und warum sind sie so wichtig?

Agiles Arbeiten ohne Retrospektiven? Kaum vorstellbar! Die Retrospektive oder auch der „Blick in die Vergangenheit“ (Duden | Retrospektive | Rechtschreibung, Bedeutung, Definition, Herkunft) ist aus einem agilen Arbeitsumfeld nicht mehr wegzudenken. Sie ist ein fester Bestandteil des Scrum Frameworks (What is Scrum?). Aber auch außerhalb eines agilen Arbeitsumfelds kann eine Retrospektive Sinn ergeben. Zurückblicken, Vergangenes reflektieren und damit aus Fehlern lernen oder Best Practices reproduzieren ist ebenso wichtig für einen Fortschritt, wie in die Zukunft zu schauen und neue Visionen zu kreieren.

In einer Retrospektive fokussieren sich Teams in erster Linie auf die drei folgenden Aspekte: a) Was lief gut?, b)Was lief nicht gut? und c) Was werden wir ab jetzt anders machen? Dabei geht es insbesondere um die Beantwortung von Fragen zur Zusammenarbeit auf Teamebene oder mit Stakeholdern. Ziel ist es, die richtigen Maßnahmen (Retro Action Items) abzuleiten, damit sich das Team weiterentwickeln kann, um so in den kommenden Sprints produktiver und reibungsloser zusammenzuarbeiten. Daher ist es wichtig, wer an der Retrospektive teilnimmt. In der Regel ist es das gesamte (Scrum) Team, d.h. Entwicklungsteam, Product Owner & ein Scrum Master.

Retrospektiven dienen als Plattform, um die eigenen Meinungen und Bedürfnisse in einer geschützten und respektvollen Atmosphäre anzubringen. Das beugt aufgestauten negativen Gefühlen und Frustration vor. Alle Themen, die in diesem Termin besprochen werden, bleiben im Team, es sei denn, man beschließt gemeinsam sich zu öffnen und die Anliegen außerhalb des Teams zu platzieren.

Retrospektiven sollten in einem regelmäßigen Turnus wiederholt werden, beispielsweise nach jedem Sprint. Nur so kann ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP) geschaffen werden. Dabei ist die Länge des Termins variabel, je nachdem, wie viel Zeit zwischen den einzelnen Retrospektiven liegt und wie viele Teilnehmer anwesend sind. Auch bei der Methode des Rückblicks kann variiert werden. Es bietet sich an, die Elemente (1) Begrüßung & Zielklärung, (2) Sammeln von Ereignissen, (3) Gewinnen von Erkenntnissen, (4) Beschluss von Maßnahmen und (5) Abschluss & Feedback zu berücksichtigen.

Ein sehr wichtiges Argument für Retrospektiven ist außerdem, dass sie sich von anderen Meetings unterscheiden, da sie kreativer und spielerischer gestaltet werden können. Sie können eine erfrischende Wirkung haben, da sie einen Ausbruch aus dem normalen Arbeitsalltag darstellen. Im besten Fall werden Retrospektiven durch einen Scrum Master oder einen agilen Coach vorbereitet und moderiert. Dieser strukturiert das Meeting, kann bei Bedarf als Mediator dienen, stellt sicher, dass Maßnahmen (Retro Action Items) abgeleitet werden und fungiert als Time-Keeper.

Gestalten Sie Ihre eigene Retrospektive!
Retrospektiven Template kostenlos downloaden und loslegen!

Sie wollen Ihre erste Retrospektive durchführen, aber Ihnen fehlen noch die passenden Ideen und Methoden? Nutzen Sie doch hierfür unser Retro-Template. Damit bieten wir Ihnen ein kreatives Einsteigerformat, bestehend aus drei Methoden, welches Sie kostenlos downloaden und in Ihrem Team testen können. Es eignet sich für eine Teamgröße von etwa 4-8 Personen. Planen Sie etwa 60-90 Minuten dafür ein. Für die Umsetzung können Sie analog mit Flipcharts/Post-Its/Print-Outs oder auch virtuell mit einem Online Whiteboard (z.B. www.conceptboard.de) arbeiten.

Sie brauchen professionelle Unterstützung?
Wir unterstützen Sie auch bei Ihren Retrospektiven

Unsere erfahrenen Beraterinnen und Berater zeigen Ihnen gerne, wie Sie es schaffen, als Team in einem geschützten Rahmen zu agieren. Außerdem unterstützen wir Sie mit kreativen Methoden und begleiten Sie bei Bedarf durch Ihre Retrospektiven hindurch. Sie brauchen mehr als Retrospektiven? Dann besuchen Sie doch mal die Übersicht unserer anderen agilen Beratungsleistungen: Agiles Coaching | LEITWERK Consulting (leitwerk-consulting.com)

Sie haben noch Fragen zum Thema?
Kontaktieren Sie uns gerne!
LEITWERK Consulting - Carina Öhlinger
Ihre Ansprechpartnerin
Carina Öhlinger
+49 89 189 235 96
... oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular
Kontakt aufnehmen
;